18. Dezember 2018: Slow Life

In einer Woche ist Weihnachten. Ein rasantes Jahr läuft mit Riesenschritten auf sein Ende zu. Wenig ist im bundesdeutschen Alltag 2019 zu spüren von den Tugenden, die sich seit alters her mit der Adventszeit verbinden: Innehalten, Rückschauen, Reflektieren.

verdi nutzt diese Woche für einen Arbeitskampf gegen den reichsten Mann der Welt, AKKs Aufgabe, die innerparteilichen Gräben zügig zuzuschütten, ist – zumindest in ihrer subjektiven Wahrnehmung – so heikel, dass sie erstmal gar keine Pressekonferenz nach Präsidiumssitzungen duldet und der Einzelhandel sucht erneut händeringend nach Konzepten, wie sich dem stetigen Kleinerwerden seines Kuchenstücks vom Weihnachtsgeschäft Einhalt gebieten lassen könnte.

Wer beruflich die Adventszeit gelassen sehen kann, macht sich das Leben schwer und schwerer mit der Jagd nach möglichst individuellen Geschenken für seine Nahen. 

Dass die Zeit rennt, wußten schon die alten Römer und deren Philosophen. Die Geschwindigkeit, die den Menschen heute in der Ersten Welt unisono abverlangt und vorgelebt wird, ist atemberaubend. Ungesund. Manchmal sogar im wortwörtlichen Sinne. Davon kann mein alter Freund Erik ein langes leidvolles Lied singen. Und er tut es auch.

Seit zwei Jahren nun lässt der erfolgreiche Jurist nach schwerer Erkrankung seine anwaltliche Zulassung ruhen, entschleunigt und widmet sich gemeinsam mit drei langjährigen Weggefährten seiner großen Leidenschaft: der Musik.

Als UNDER ONE SKY haben die vier 2017 ihr erstes Album „Peace Of Mind“ vorgestellt und an einem heißen Hochsommertag im August diesen Jahres hat Erik mich bei einem vorzüglichen Caffe Latte dazu inspiriert, dem Entschleunigen auch in meinem beruflichen Alltag einen höheren Stellenwert einzuräumen.

Eines der Resultate dieser Neuausrichtung ist mein Podcast „Die Besten im Westen – Im Osten nur Kosten“, der am 1. Januar 2019 mit einem nabelschauenden Selbstgespräch startet, bevor am 7. Januar dann Christian Lindner aus seinem reichhaltig gefüllten Nähkästchen plaudern wird. Der Christian Lindner, der seinerzeit der jüngste Abgeordnete im nordrhein-westfälischen Landtag war; der Christian Lindner, der genau 5 Jahre vor AKK den Vorsitz seiner am Boden liegenden Partei übernommen hat; der Christian Lindner, der im November 2017 mit seinem „Nein“ die ersten Jamaika-Sondierungen auf Bundesebene hat platzen lassen.

Christian Lindner im Büro des Fraktionsvorsitzenden der FDP im Deutschen Bundestag

Der Christian Lindner, der am 7. Januar 2019 seinen 40sten Geburtstag feiert.


©2018 für Wort- und Bildbeiträge: Dieter Röseler – alle Rechte vorbehalten | all rights reserved

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.