„Die Besten …“ | Episode 19

Picknick mit Ursula Wintgens


Abonniere jetzt!
Abonniere hier den YouTube-Kanal

So wirst Du immer automatisch über neue Video-Folgen informiert.


„Ich liebe das Risiko.“

„Home Is Where the Dom Is“ ist die Liebeserklärung der gebürtigen Aachenerin an die rheinische Metropole Köln.

Neben ihren Vorlieben für soziales Engagement und schnelle Autos erzählt die lebenslustige Einzelhandelskauffrau offen und sehr bewegend auch über Episoden aus den schwereren Zeiten ihres Lebens. Wenige Minuten später stimmt sie dann lachend eines ihrer Lieblingslieder an.

Schließlich greift sie eine Anregung des Bergisch-Gladbacher Bürgermeisters auf, „dreht den Spieß um“, und stellt mir Fragen.

enJOY diesen aktuellen, kurzweiligen „Kessel Buntes“ & staaaaaaay tuuuuned.

► Unterstütze via PayPal


Shownotes

00:00:23 Anmoderation | 00:01:06 Ausritt mit Mustang Sally | 00:02:55 Picknick auf dem Krankenhausberg | 00:04:18 Ursulas Nachhilfe in Benimmregeln | 00:04:31 Aioli | 00:05:10 Einkaufsverhalten: „Ich kenn‘ meine Kunden halt.“ | 00:05:47 Das Picknick wird eröffnet | 00:09:31 Wer ist Ursula Wintgens? | 00:10:32 „Ich liebe die Freiheit“ | 00:11:35 10 Speed-Fragen | 00:13:00 Ursulas Lieblings-Dinge | 00:14:25 Über das Judentum | 00:15:11 Zur politischen Lage der Nation | 00:18:58 Wie lange bleibt AKK noch Bundesvorsitzende der CDU? | 00:21:39 Die Besten sterben jung – Brüderchen und Schwesterchen | 00:28:03 Einschneidendes Erlebnis: Der Tod von Ursulas Mutter | 00:29:10 Tant‘ Kätta aus Holland | 00:30:20 Das Tiefe Loch – eine depressive Episode und ihr Weg aus dieser hinaus | 00:30:59 „Home Is Where The Dom Is“ | 00:32:17 „Der Fisch stinkt am Kopf zuerst.“ | 00:32:38 Das „Lädchen“ – Ursulas Weg in die Selbstständigkeit | 00:32:56 „Ich hatte mit drei meinen ersten Kittel.“ | 00:35:36 Wie lebt es sich mit einer ¾ Millionen Schulden? | 00:36:42 Auf einer Skala von 1 bis 10 … | 00:40:10 Ganz verrückte Sachen und treue MitarbeiterInnen | 00:42:25 Soziales Engagement | 00:43:35 „Ich liebe das Risiko“ | 00:43:38 Dä erömjedriehte Schpieß: 3 Fragen an mich | 00:44:40 1. Mein Lieblingsort im Bergischen Land | 00:46:50 2. Nach welchen Kriterien suche ich meine Interview-Partner aus? | 00:48:40 3. Meine Lieblings-Musik | 00:50:39 Ein Ständchen, das keiner hören möchte: Lustig ist das Zigunerleben | 00:52:03 Lobhudelei auf mein Publikum und meine RatgeberInnen | 00:55:10 Vorankündigung: UNDER ONE SKY LIVE | 00:58:18 Was gefällt Ursula am Besten in Bensberg? | 00:59:11 „Angekommen und zuhause“ | 00:59:36 Kein schöner Land in dieser Zeit und das Bergische Lied | 01:00:21 Ursula als Königin von Deutschland: Was würde sie ändern? | 01:01:46 Sind die Besten im Westen und im Osten nur noch die Abgehängten? | 01:07:27 Dirty Harry in Bensberg – und sein Griff ins Klo | 01:12:05 Die gläubige Katholikin und queere Lebensentwürfe | 01:12:53 „So langsam tun mir hier die Knochen weh.“ | 01:13:04 Ursulas Haltung zur AfD | 01:15:05 Zurück zum „Lädchen“: Einzelhandel und Kreativität | 01:18:39 Über den Fachkräftemangel | 01:24:31 Zwei Erfolgsrezepte für ein zufriedenes Leben | 01:28:00 Parkplatz-Weisheiten | 01:28:54 Outro | 01:29:23 Ende


Für alle audiophilen Podcast-Puristen hier das reine Hörvergnügen


Trailer: „Das tut man nicht.“

Ursula ist Bensbergs wohl bekannteste Mustang Sally und hat es sich an einem wunderschönen Spätsommerabend nicht nehmen lassen, mich zu einem „kleinen“ Picknick an einem ihrer Lieblingsplätze im Bergischen einzuladen.

Im Trailer verrät sie schon mal, was man ihrer Meinung nach überhaupt nicht tun darf … enJOY & staaay tuuuuuned!

Beim reichhaltigen Picknick ist die lebenslustige Aachenerin nicht nur gewohnt gewinnend, gut gelaunt und freigebig mit guten Ratschlägen. Ursula hat streckenweise sehr mit Tränen der Trauer zu kämpfen. Das gesamte ungewöhnlich offene und berührende Gespräch gibt’s ab dem 13. September 2019, 17:30 auf iTunes, Spotify, YouTube und hier in diesem virtuellen Lichtspiel-Theater.


Bitte unterstütze „Die Besten …“ finanziell und werde ProduzentIn. Jede/r, die/der sich mit mindestens 10 Euro engagiert, wird im Folgemonat namentlich im Abspann genannt.


Konto: Röseler
IBAN: DE98370502991305030732
BIC: C0KSDE33XXX
Verwendungszweck: Die Besten

oder

PayPal ► paypal.me/dieterroeseler


Teaser: Schönen Urlaub!

Letzter Schultag im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW – also auch in Bensberg, dem Kleinmachnow Kölns. Hier startete die gebürtige „Ööcher Prumm“ (Wintgens über Wintgens) mit einer gewaltigen Hypothek in ihre Selbstständigkeit: „Nicht überlebensfähig“ sei ihr 770-Quadratmeter-„Lädchen“ laut einer professionellen Standortanalyse. Heute – zwanzig Jahre und einige existenzielle Krisen später – gehört es zur bundesdeutschen Elite. Laut Lebensmittelzeitung rangiert ihr Markt unter den TOP 10 der kreativsten Supermärkte Deutschlands.

Bevor sie sich morgen in ihren Jahresurlaub verabschiedet, hat mich die wohltuend tolerante Neu-Nichtraucherin zum Vorgespräch auf einen kurzweilig-informativen Milchkaffee eingeladen. So kurzweilig, dass wir einen Teil unserer Schnupper-Begegnung für Euch aufgezeichnet haben. Et voilà: enJOY & staaaay tuuuuned!


Bitte unterstütze „Die Besten …“ finanziell und werde ProduzentIn. Jede/r, die/der sich mit mindestens 10 Euro engagiert, wird im Folgemonat namentlich im Abspann genannt.

Konto: Röseler
IBAN: DE98370502991305030732
BIC: C0KSDE33XXX
Verwendungszweck: Die Besten

oder

PayPal ► paypal.me/dieterroeseler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.